Freiheit, Selbtliebe und innere Kraft mit der Inka-Tradition

Über Fußball, persönliche Entwicklung, dich und mich

Immer weiter, immer weiter

Eine Aussage, die ich häufig in Beratungsgesprächen mit neuen Klientinnen und auch in meinen Mentorings verwende, lautet „Immer weiter, immer weiter“. Es ist ein Zitat von Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn. Ich nutze dieses, um Menschen etwas Wichtiges aufzuzeigen, sie zu motivieren und ihnen eine neue Perspektive zu vermitteln.

Es sind vor allem Menschen, die mit sich und ihrem Leben hadern, die kurz davor sind, ihre Träume aufzugeben oder die mir die Frage stellen, ob ich wirklich glaube, dass sie mit meiner Hilfe ihr Problem lösen können.

Ich bin kein großer Fußballfan, allerdings beeindruckt mich die Einstellung dieses Mannes bis heute, denn diese steht für einen Mindset, den ich auch lebe.

Daher beleuchte ich in diesem Blog, was die Aussage von Oliver Kahn meiner Meinung nach mit Energiearbeit und persönlicher Entwicklung zu tun hat. Und warum seine Aussage so wichtig ist, wenn es um deine Wünsche und Ziele geht.

 

Was war passiert?

 

Es ist das Jahr 2001. Der Mannschaft um Oliver Kahn genügt in der letzten Partie der laufenden Saison ein unentschieden, um Deutscher Meister zu werden. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit kassierte das Team allerdings ein Tor und die Niederlage scheint besiegelt. Man merkt der Körpersprache seiner Mitspieler an, dass sie in diesem Moment aufgegeben haben. Unmöglich, in der verbleibenden Spielzeit noch den Ausgleich zu erzielen!

Nicht für diesen Sportler! Und so feuerte er seine Mannschaft mit der Aussage „Immer weiter, immer weiter“ an, das schier Unmögliche zu versuchen. Weißt du, was nur wenige Minuten später geschieht? Richtig – in der letzten Minute der Nachspielzeit gelingt der Ausgleich und Oliver Kahn gewinnt mit seinem Team den Titel.

Magie des Lebens ist der Einführungskurs in die Inka-Tradition

DAS GESPRÄCH, DAS ALLES VERÄNDERT
Du bist gut darin bist, analytisch und logisch zu denken, Zusammenhänge konsequent zu hinterfragen und dir neues Wissen anzueignen. Hast du auch Zugang zu deinen Gefühlen? Magst du dich so, wie du bist und kennst du deine Bedürfnisse? Bist du mit deinem Leben zufrieden?

Wenn du wissen möchtest, wie du deine Welt in neue Bahnen lenkst, buche jetzt dein kostenloses Gespräch direkt mit Hans-Martin Beck.

Wie oft hast du etwas versucht und es ist dir nicht gelungen?
Wie oft standest du kurz davor, aufzugeben?
Wie oft hast du dir gewünscht, dass dich jemand motiviert und unterstützt?

Ich kenne diese Situation nur zu gut, denn auch ich stand schon einige Male kurz davor, mein größtes Ziel aufzugeben: Erfolgreich selbstständig zu sein. Jedes Mal war ich kurz davor, mein Business aufzugeben und mir einen Job als Angestellter zu suchen, weil es trotz vieler Anstrengungen nicht so lief, wie ich mir das gewünscht hatte. Ich zweifelte an mir und ich zweifelte daran, dass dieser Weg als Mentor, Trainer, spiritueller Coach wirklich für mich bestimmt war.

Immer weiter, immer weiter

 

Weißt du, was mich davor hat, aufzugeben? Meine innere Stimme und die Tatsache, dass ich eine gute Anbindung an sie habe. Diese innere Instanz hat mich jedes Mal ermutigt, weiterzumachen. Immer weiter, immer weiter. Es mag dich überraschen, aber dieses starke Gefühl zu mir selbst hatte ich nicht immer, das habe ich mir über die letzten 8-10 Jahren erst wieder angeeignet. 

Geholfen hat mir dabei das alte Wissen aus Südamerika, durch das ich einen ganz neuen Blick auf mich und mein Leben erhielt. Die vielen mentalen Übungen ließen mich Kraft und Selbstbewusstsein tanken. Ich fing an, mich und auch andere Menschen wahrzunehmen, ich begann Schritt für Schritt, mir zu vertrauen, eine gute Verbindung zu meinen Gefühlen aufzubauen und machte einige wichtige Erkenntnisse – bis ich schließlich verstand, wie wertvoll meine Arbeit für mich und andere Menschen ist.

 

Aufgeben ist keine Option

 

Aufgeben ist meiner Meinung nach sehr wohl eine legitime Option. Wenn ich erkenne, dass mir etwas nicht gut tut, und wenn ich nach mehreren Anläufen erkenne, dass es sich nicht ändern lässt, kann ich aufhören und es beenden. Wichtig ist für mich die Formulierung “… nach mehreren Anläufen”, denn sie zeigt, dass jemand wirklich versucht hat, etwas anders zu machen, und nicht beim ersten Widerstand aufgehört hat.

In diesen Momenten der Not und Unsicherheit habe ich mir immer nur zwei Fragen gestellt:

1. Was will ich wirklich und wie kann ich das erreichen?
2. Was ist die Alternative?

In diesen Momenten fiel mir immer ein Spruch ein, den ich vor langer Zeit gelesen hatte: Manche Menschen sterben mit 52 und werden mit 75 beerdigt. So ein Mensch wollte ich nicht sein, dafür waren mir meine Träume zu wichtig. Ich weiß, dass

• meine innere Stimme Recht hat mit dem, was sie mir sagt
• aufgeben keine Option ist (obwohl ich es könnte)
• sich im Außen nur etwas verändert, wenn ich etwas in mir verändere

 

In diesen Momenten spürte ich, dass ich an meinem Platz genau richtig bin – der bisherige Weg war es nur nicht. Daher weiß ich, wie es sich anfühlt, den Weg vor lauter Bäumen nicht zu sehen, und ich weiß auch, wie es ist, niemanden an seiner Seite zu haben, der motiviert, aufrichtet und für einen da ist.

Die Zugspitze, höchster Berg Deutschlands und Ziel der Studienfahrt Meeting with the Mountains

WILLKOMMEN IN DEINEM BESTEN LEBEN

Hier dreht sich alles um dich: Wie du dein Denken, dein Leben und dann die ganze Welt veränderst. Wie du neue Kraft tankst, Leichtigkeit in deinen Alltag bringst und Antworten auf deine Fragen in dir findest.

Dieser kostenlose LIVE-Workshop hat das Potential, deinem Leben eine neue Richtung zu geben. Melde dich jetzt an! 

Ich kenne einen guten Weg

 

Genau aus diesem Grund ist mein 100-Tage Mentoring-Programm so aufgebaut, wie es heute ist – angefangen von den besonderer Techniken bis hin zur persönlichen Unterstützung . In diesem Training zeige ich dir, wie ich meinem Leben eine neue Richtung gegeben habe und wie du das auch tun kannst. Ich gebe dir auf komprimierte Weise ganz neue Möglichkeiten an die Hand, um dein Leben von innen heraus zu verändern.

Du machst du auch nicht alleine, sondern hast immer Menschen an deiner Seite, ein Team, das dich unterstützt. Und wenn du mal nicht weiter weißt, bin ich da und helfe dir auf, so dass du weitergehen kannst Weiter, immer weiter

 

Zurück zum Anfang

 

Oliver Kahn hätte damals, als alle glaubten, sie würden verlieren, schreien können, so viel er wollte – es hätte nichts geändert, wenn ihm seine Mitspieler nicht vertraut und nicht an ihn geglaubt hätten.

Damit du entscheiden kannst, ob du mir vertrauen möchtest, lade ich dich zu einem kostenlosen Gespräch mit mir ein. Dort stehe ich dir für alle deine Fragen zur Verfügung – beispielsweise danach, welche Schritte ich unternommen hatte, um mein Leben zu verbessern.

Wenn du danach entscheidest dass du mir vertraust, beginnt für dich eine spannende Reise: Weiter, immer weiter. Es geht dabei nicht um die Deutsche Meisterschaft, es geht um mehr: Es geht um deine Ziele und Träume, und es geht darum, dass sie wahr werden.

Dabei kann ich dir helfen.