fbpx
schmaler_Banner_1680_370

Lehrer bei Inka World

Martin Quispe Machacca

Don Martin ist nach Meinung der Bewohner von Q’ero einer der kraftvollsten Meister der Hochanden. Sie nennen ihn einen altomesayoq (Hohepriester), da er über besondere Initiierungen und Kräfte verfügt. Und damit ist Don Martin einer von nur noch zwei Hohepriestern, die es zurzeit in der Q’ero-Nation gibt. Umso schätzen wir uns glücklich, dass auch er ein wichtiger Teil unserer spirituellen Reise Magisches Peru ist. 

Einen wichtigen Teil seiner Ausbildung erhielt er von Don Andres Espinoza, einem 1981 verstorbenen Meister, den die Menschen in den Bergen wegen seiner Fähigkeiten bis heute verehren, und der vermutlich die letzte offizielle Schule der Hochanden betrieb, in der das spirituelle Wissen der Inkas auf dem höchsten Level gelehrt wurde.

Niemand kann genau sagen, wie alt Don Martin ist; sein Sohn Lorenzo schätzte 2019, dass sein Vater ungefähr 70 Jahre alt sein müsse. Als Martin geboren wurde, gab es in Peru für die indigene Bevölkerung nämlich keine Verpflichtung, sich offiziell registrieren zu lassen, und so ist es gerade bei älteren Menschen fast unmöglich, ihr genaues Alter anzugeben.