Der Inka-Trail: Das 25.000 km Straßensystem

Der Inka-Trail: Das 25.000 km Straßensystem

„Inka-Trail“ bezeichnet das etwa 25.000 km bis 30.000 km lange Straßennetz der Inka, das diese in 100 Jahren erbauten und dessen Verbindungs-, Haupt- und Nebenstraßen alle strategisch wichtigen Orte des Imperiums spinnennetzartig miteinander verband. Was es sonst noch über eine der berühmtesten Straßen Südamerikas zu erfahren gibt, liest du hier.

Die Inka-Tradition: Energiearbeit der Anden

Die Inka-Tradition: Energiearbeit der Anden

Der Glaube der Inkas unterscheidet sich stark von den Ansichten unserer von logischem Denken geprägten westlichen Welt. Die Inka-Religion wird auch als Natur-Mystik bezeichnet, da alle ihre Abläufe von Mutter Natur kopiert und in einen schlüssigen Gesamtkontext verarbeitet wurden. Wer sich ohne Vorurteile mit den Weisheiten dieser alten Kultur und spirituellen Tradition beschäftigt, wird sicher seine ganz eigene Wahrheit in dem Gesagten erkennen.

Spirituelle Seminare zur Religion der Inkas

Spirituelle Seminare zur Religion der Inkas

Die Tradition der Inkas gehört neben Christentum, Judentum, Buddhismus, Hinduismus und Islam zu den großen Religionen der Welt. Bei ihr sucht man jedoch vergeblich nach Regeln oder Vorschriften; vielmehr zeichnet sich die spirituell-schamanische Tradition durch ihre Liebe und Toleranz gegenüber allen Lebewesen aus.Vollkommen unabhängig von religiösen Hintergründen, der eigenen Kultur oder der Herkunft eines Menschen, kann sie dabei helfen, Leichtigkeit und Harmonie in das eigene Leben zu bringen.

Die Inkas: Vom Sonnenkult zum Christentum

Die Inkas: Vom Sonnenkult zum Christentum

Die Inkas verehrten vor Anbeginn ihrer Zeitrechnung an, lange schon vor Entstehung des Inka-Reiches, die Sonne. Bis zu Beginn des 15. Jahrhunderts unter dem 9. Inka Hatun Topa kann man die Inka-Religion bzw. die Inka-Kultur auch als Sonnenreligion oder Sonnenkult bezeichnen. Die Verehrung der Sonne hatte sich allerdings zu diesem Zeitpunkt schon weiter entwickelt. Man nennt diesen Entwicklungssprung auch Das Erscheinen des Punchau, des Spirits, der den Planeten Sonne bewohnt.

Die Prophezeiung der Inkas

Die Prophezeiung der Inkas

Das Tawantinsuyu, der Qechua-Name für das Inka-Reich („Vier Nationen vereint“), wurde von einem Kaiser durch göttliches Recht regiert, der mit einer sehr großen persönlichen Kraft ausgestattet war.

Dieser Inka wurde von seinen Untertanen als ein Vehikel kosmischer Energie angesehen, dem die Ordnung für Wohlstand und Gerechtigkeit innewohnte und der gleichzeitig auch sicherstellte, dass Ayni (Wechselseitigkeit von Geben und Nehmen) erfüllt und gelebt wurde.

Newsletter
close slider

Herzlich Willkommen bei der Inka World Newsletteranmeldung